Informieren Sie sich…

Neujahrsempfang in der Begegnungsstätte

"Stolpener Straße" in Bischofswerda

Besuchen Sie uns am 20.01.2018 von 10 bis 17 Uhr auf der Messe Karriere Start in Dresden.

Gemeinsam mit der Volkssolidarität Dresden informieren wir an diesem Tag über die Altenpflegeausbildung und die Jobmöglichkeiten in unserem Kreisverband.

Sie finden uns in Halle 4, Stand D8.

Am 11. Januar 2018 luden wir zu einem kleinen festlichen Empfang zum Neuen Jahr in die Begegnungsstätte auf der Stolpener Straße ein. Neben einem Gläschen Sekt erwartete die Gäste das Ausnahmetalent „Katrin und ihre Geige“ aus der Nähe von Dresden. Wer bis dahin Katrin Wettin noch nicht gekannt hatte, wurde schnell hellhörig, denn sie gehört sowohl technisch als auch emotional zu den besten Violinenspielerinnen unserer Zeit. Bereits als Kind wurde ihr außergewöhnliches musikalisches Talent an der Dresdener Spezialschule für Musik „Carl-Maria-von Weber“ erkannt und maßgeblich gefördert. Sie gewann bereits einschlägige nationale und internationale Musikpreise und tourt mit ihrer Band in Deutschland und Europa. Neben klassischer Musik verzauberte sie unser Publikum auch mit Pop, Rock und Film-Melodien und wusste kurzweilige Geschichten zu jedem Stück zu erzählen.

Nicht nur ein Gast hatte Gänsehaut bei den wunderbaren Klängen und auch so manche Träne wurde heimlich weggewischt.

Wir danken unserer Geschäftsführerin, Frau Strauß, für die aufmunternden Worte zu Beginn des Nachmittages mit interessanten Einblicken in die zurückliegende und geplante Arbeit unseres Kreisverbandes, unseren Zuhörern für die lobenden Worte zur Veranstaltung und allen fleißigen Helferinnen.

Wer wollte, konnte das schöne Erlebnis noch im Kreis anderer Gäste bei einem „Toast Hawaii“ und Bowle ausklingen lassen, in Erinnerungen schwelgen und überlegen, was wohl 2018 an Überraschungen so bringen mag.

TERMINE 2018

 

26.01., 23.02., 23.03.,

27.04., 25.05., 29.06.,

27.07., 31.08., 28.09.,

26.10., 30.11., 21.12.

jeweils von

16:00 - 19:00 Uhr in der

Begegnungsstätte der VS,

Süßmilchstraße 1a - Bischofswerda

Schenken Sie Leben!

Spenden Sie Blut!

Wir sind Juden aus Breslau

 

Überlebende Jugendliche und ihre Schicksale nach 1933

 

Kinodokumentarfilm von Karin Kaper und Dirk Szuszies

Deutsch-Polnischer Kulturpreis Schlesien 2017

Ehrenmedaille der Europäischen Kulturhauptstadt Wroclaw

Weltweit eingeladen auf bedeutende Filmfestivals

 

 

 

Sondervorführung in Bautzen am 24.1. 2018 um 20 Uhr im Steinhaus Kino

 

in Anwesenheit des Regisseurs Dirk Szuszies

„Wir sind Juden aus Breslau‘ vereint als Film auf beeindruckende Weise viele Facetten: Auf der einen Seite ein spannendes, packendes und lehrreiches Zeitdokument. Auf der anderen Seite die Erinnerung, Verbeugung und Ehrung der Überlebenden. Und nicht zuletzt auch ein kluges und wichtiges filmisches Mahnmal gegen das Vergessen.“

(FBW Film- und Medienbewertung)

Eine schöne Bescherung zur Weihnachtszeit

 

Weihnachtszeit, besonders in dieser Zeit ist es wichtig, Menschen in schwierigen Situationen zu helfen. Durch unseren Hilfsfond ist es der Volkssolidarität möglich, diese Menschen zu unterstützen.

Im November wurden wir durch einen Artikel in der SZ aufmerksam, wo über eine junge Frau berichtet wurde, die es in ihrem Leben nicht immer einfach hatte, aber nie aufgegeben hat.

Ihr Lebensmut und der Wille ihre Ziele zu erreichen, hat uns sehr beeindruckt. Ihr größtes Ziel ist, ihre Ausbildung zur Sozialassistentin erfolgreich abschließen zu können.

Um ihre schulischen Aufgaben erfüllen zu können, bleibt sie oft nach der Schule da, um den Computer im Haus nutzen zu können.

Für uns war klar, da müssen wir helfen. In einem Gespräch erfuhren wir, dass sie sich einen PC und einen Drucker wünscht, damit sie auch von zu Hause ihre schulischen Dinge erledigen kann.

Gesagt, getan… Am 20. Dezember besuchten wir die junge Frau in ihrer kleinen Wohnung und übergaben ihr eine vorzeitiges Weihnachtsgeschenk, einen eigenen PC und Drucker. Sie hat sich darüber sehr gefreut und wir sind mit einem guten Gefühl wieder nach Hause gefahren.

Volkssolidarität hilft

 

Eine Ringenhainer Familie hat im November bei einem Feuer fast alles verloren. Die Vorsitzende der Mitgliedergruppe aus dem Oberland und ein weiteres Mitglied des Verbandes machten den Kreisverband auf diesen Schicksalsschlag aufmerksam und baten darum, mit dem Hilfsfonds Claudia und Olaf Herold beizustehen. Nach dem 2. Advent besuchte die Geschäftsführerin Sabine Strauß die beiden in ihrer Übergangswohnung in Wilthen, überreichte Gutscheine und einen Dresdner Christstollen. Olaf Herold erzählte noch mal ausführlich, wie sich das ganze Drama abgespielt hat. Ein Rauchmelder hat ihm das Leben gerettet. Er war bei dem Brand allein im Haus, seine Frau lag in Kamenz im Krankenhaus. Viele haben danach unterstützt und geholfen:

die Gemeinden Steinigtwolmsdorf und Wilthen, die Kirchgemeinde und ein Radiosender hatte eine Spendenaktion angeschoben. Opfer des Feuers wurde der kleine Hund der Familie. Beim Besuch in Wilthen wurde Frau Strauß aber bereits von einem kleinen Welpen freudig begrüßt. Das „neue Familienmitglied“ bringt die Eheleute auf andere Gedanken, beide blicken optimistisch in die Zukunft und haben schon genaue Vorstellungen, wann sie wieder in Ringenhain wohnen werden.

Weihnachtsfeier der VS-MG Putzkau

 

In diesem Jahr trafe sich die VS Mitgliedergruppe Putzkau am 06.12.2017 zu ihrer Weihnachtsfeier im Veranstaltungsraum bei Lindners.

In weihnachtlicher Atmosphäre bei Stollen, Kaffee, Kartoffelsalat und Würstchen durfte natürlich auch der Weihnachtsmann nicht fehlen. Er kam mit seinem Wichtel Max als Gehilfen und verteilte Geschenke. Dabei konnte er sogar noch gemeinsam mit allen Weihnachtslieder singen.

Auch der Bürgermeister der Gemeinde Schmölln- Putzkau, Achim Wünsche, war in diesem Jahr wieder zu Besuch.

Viel Spaß bereiteten die zwei alten Damen die unsere Weihnachtsfeier besuchten. Sie verteilten Lose und jeder bekam einen Preis.

Die Mühe der Vorbereitung hat sich gelohnt, denn es war ein sehr schöner Nachmittag für alle Teilnehmer und auch für das Jahr 2018 sind wieder viele interessante Veranstaltungen geplant.

 

Karin Rodig

Chor der VS bei den Goldbacher Senioren

Den Auftakt seiner diesjährigen Adventskonzerte gab der Chor der Volkssolidarität des Kreisverbandes am 2. Dezember 2017 in der Ortsgruppe Goldbach. Mit weihnachtlichen Liedern und Gedichten sorgten die Sängerinnen und Sänger für einen frohen, aber auch besinnlichen Nachmittag bei den Senioren des Ortes. Sie wurden außerdem von den Chormitgliedern mit kleinen Geschenken und Gebäck überrascht. Der Chor mit seinen derzeit 19 Mitgliedern wird von Gabi Polensky geleitet und feiert nächstes Jahr das 25-jährige Bestehen. Nach dem Chorauftritt in der Goldbacher Mehrzweckhalle überbrachte Bärbel Enge herzliche Weihnachtsgrüße des VS-Kreisvorstandes Bautzen. Sie erklärte angesichts rückläufiger Mitgliederzahlen, dass auch die Ortsgruppe Goldbach durch neue Mitglieder verstärkt und verjüngt werden müsse. Zugleich wünschte sich Bärbel Enge mehr Verständnis für die jährliche VS-Listensammlung, deren finanzielle Mittel den Mitgliedern wieder zugutekommen. Unterstützt würden damit auch soziale Projekte für Kinder oder in Not geratene Bürger, wie die durch einen Brand in Rammenau oder im Oberland, sagte Bärbel Enge. Zum Abschluss der Senioren-Weihnachtsfeier in Goldbach dankte Ortsvorsitzende Gudrun Pscheidt den Helferinnen des Nachmittages und bat zum Gruppenfoto.

Text und Fotos: Gerald Heusinger

Kita-Kinder schmücken Weihnachtsbäume

Die Adventszeit hat begonnen.

Die Stadt Bischofswerda wird mit vielen Lichterketten, einem gutgewachsenen großen Weihnachtsbaum und täglichen Kalenderüberraschungen vorweihnachtliche Stimmung zaubern. Ca. 40 kleine Weihnachtsbäume werden vor Geschäften aufgestellt und die Kindereinrichtungen der Stadt sorgen für das Schmücken. Auch die Kinder aus der Kita „Märchenland“ der Volkssolidarität war Ende November mit wetterfestem Baumschmuck unterwegs zum Friseursalon Jana Rabe und zum Raumausstatter Scheunig. Der in den letzten Wochen von den Kindern gebastelte Baumschmuck ist jetzt auf der Kirchstraße und Dresdner Straße zu bewundern. Als Dankeschön gab es kleine Überraschungen.

Infotour nach Kottenheide

48 Reisegäste der Volkssolidarität KV Görlitz/Zittau e.V. und Bautzen e.V. haben sich am 23. November 2017 auf eine Infotour nach Kottenheide begeben. Hotelbesitzer Herr Kautzsch begrüßte alle Gäste herzlich am Glockenplatz und begleitete uns nach dem Mittagessen zu einer kleinen Rundfahrt in die Umgebung von Schöneck und Klingenthal. In seinem Familienhotel „Haus am Ahorn“ stellte er uns anschließend seine Reiseangebote vor. Bei vielen Gästen wurde großes Interesse geweckt. Mit einem ungewöhnlichen Abendessen und musikalischer Unterhaltung war die Stimmung bei allen auf dem Höhepunkt. Es wurde getanzt und gelacht.

Willkommen in unserem Kreisverband

Zum zweitem mal in diesem Jahr fand ein gemeinsamer Treff der Auszubildenden unseres Kreisverbandes statt. Am 14.11.2017 trafen sich die Azubis. Dieses Mal gestalteten wir den Treff gemeinsam mit der AOK Plus, unserem Partner im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanage-ments. Diese brachten einen Simulationsanzug mit, welcher Einschränkungen im Alter aufzeigte.

Neue Gesichter in der Runde wurden begrüßt und aktuelle Themen zur Ausbildung besprochen.

Unsere Auszubildenden hatten ebenfalls die Gelegenheit, ihre Fragen und Anregungen an unser Vorstandsmitglied Herrn Eckhart Unger sowie der stellv. Geschäftsführerin Frau Romy Pietsch weiterzugeben. Es war ein interessanter Nachmittag mit viel Wissenswertem und interessanten Gesprächen.

Willkommen in unserem Kreisverband

Schon seit einigen Jahren ist es Tradition, dass wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, welche neu Ihre Arbeit in unserem Kreisverband aufgenommen haben, herzlich begrüßen.

Über 20 neue Kollegen arbeiten seit diesem Jahr in unseren Kitas, im Pflegedienst oder der Verwaltung.

Am 15.11.2017 wurden sie bei einem gemütlichen Kaffeetrinken durch unsere Geschäftsführerin Sabine Strauß begrüßt. Erste Erfahrungen und Eindrücke der täglichen Arbeit wurden ausgetauscht, gleichzeitig nutze Frau Strauß die Gelegenheit, die neuen Mitarbeiter über die Struktur und das Wirken sowie die Geschichte unseres Verbandes zu informieren.

Spende für „Zootier des Jahres“ übergeben

Mit großer Freude konnte unsere Geschäftsführerin Sabine Strauß am 16.11.2017 der Leiterin des Tierparkes Bischofswerda, Silvia Berger, einen Spendenscheck in Höhe von 80,10 € überreichen.

Dieses Geld wurde im Rahmen unserer gemeinsamen Partnerschaft im zweiten Halbjahr dieses Jahres in unserem Kreisverband durch den Verkauf eigens gestalteter Tiersammelkarten, welche später zu einem Quartett ergänzt werden können, erzielt.

„Backen für den guten Zweck, unsere Kita Märchenland“

Unter diesem Motto bot uns anlässlich seiner Neueröffnung nach Umbau der REWE-Petz Markt in Bischofswerda an, einen Kuchenbasar im Markt durchzuführen.

Dank vieler fleißiger Kuchenbäcker (Eltern unserer Kita Kinder, Erzieherinnen, Mitarbeiter von Rewe-Petz und Mitarbeiter der Geschäftsstelle und des Vorstandes) konnten am Samstag, den 28.10.2017 viele Kuchen verkauft werden. Wir möchten uns an dieser Stelle im Namen der Kinder und des Märchenlandteams schon einmal herzlich bei allen „Bäckerinnen“ und „Bäcker“ für die tolle Unterstützung bedanken.

Der Erlös wird unserer Kita Märchenland an einem gesonderten Termin von Rewe-Petz übergeben.