Herbstliche Basteleien…

Perspektivwechsel in der Kurzzeitpflege

Herzlichen Glückwunsch

 

Eine Ringenhainer Familie hat im November bei einem Feuer fast alles verloren. Die Vorsitzende der Mitgliedergruppe aus dem Oberland und ein weiteres Mitglied des Verbandes machten den Kreisverband auf diesen Schicksalsschlag aufmerksam und baten darum, mit dem Hilfsfonds Claudia und Olaf Herold beizustehen. Nach dem 2. Advent besuchte die Geschäftsführerin Sabine Strauß die beiden in ihrer Übergangswohnung in Wilthen, überreichte Gutscheine und einen Dresdner Christstollen. Olaf Herold erzählte noch mal ausführlich, wie sich das ganze Drama abgespielt hat. Ein Rauchmelder hat ihm das Leben gerettet. Er war bei dem Brand allein im Haus, seine Frau lag in Kamenz im Krankenhaus. Viele haben danach unterstützt und geholfen:

die Gemeinden Steinigtwolmsdorf und Wilthen, die Kirchgemeinde und ein Radiosender hatte eine Spendenaktion angeschoben. Opfer des Feuers wurde der kleine Hund der Familie. Beim Besuch in Wilthen wurde Frau Strauß aber bereits von einem kleinen Welpen freudig begrüßt. Das „neue Familienmitglied“ bringt die Eheleute auf andere Gedanken, beide blicken optimistisch in die Zukunft und haben schon genaue Vorstellungen, wann sie wieder in Ringenhain wohnen werden.

Interessante Einblicke in 35 Jahre Volkssolidarität

Mitgliedergruppe 9 Bischofswerda

 

Sehr gut besucht war die Veranstaltung der Mitgliedergruppe 9 aus Bischofswerda am 15.02.2017.

Frau Künzel, die Vorsitzende der Gruppe, hatte sich anlässlich des 35. Dienstjubiläums der Geschäftsführerin Frau Strauß, etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Sie gestaltete eine Talkshow, in der Frau Strauß Rede und Antwort über 35 Jahre bei der VS stehen musste. Sie berichtete über Höhen und Tiefen der Volkssolidarität in unserer Region und gab kleinere Anekdoten zum Besten.

Das interessierte Publikum bedankte sich am Ende mit Beifall.

Wir haben ab Herbst 2017 noch freie Ausbildungsplätze

Zum neunten Mal rufen die sächsischen Wohlfahrtsverbände zum „Perspektivwechsel“ auf.

Mit der jährlichen Aktion soll auf die Leistungen in

der Sozial- und Bildungsarbeit hingewiesen werden.

Auch unser Kreisverband bot Vertreter/-innen der Politik und Verwaltung, der Gesundheits- und Sozialkassen sowie der Wirtschaft und Medien die Möglichkeit an, für einen Tag in unseren sozialen Einrichtungen und Diensten mitzuarbeiten. Der Perspektivwechsel hilft nicht nur, die Leistungen sozialer Arbeit besser zu verstehen – er bietet

zudem die Chance, eigenes Handeln aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten.

 

60 Jahre Tier- und Kulturpark Bischofswerda, wenn das kein Grund zum Feiern ist.

Auch unser Kreisverband überbrachte anlässlich einer sehr gelungenen Festveranstaltung

am 13.08.2017 herzliche Glückwünsche an die tierischen Bewohner und das Tierparkteam.

Natürlich hatten wir auch ein kleines Geschenk dabei: leckere, gesunde Köstlichkeiten für die Tierparkbewohner.

Schon seit vielen Jahren besteht eine gute Zusammenarbeit zwischen uns und dem wahrscheinlich kleinsten Zoo Sachsens, was ganz sicher auch weiterhin so bleibt.

 

Frau Dr. Uta Strewe, Vorsitzende der SPD Bischofswerda und Kandidatin für die Bundestagswahl am 24.09.2017 nutze die Gelegenheit, und unterstütze die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Kurzzeitpflege am Vormittag des 23.08.2017.

Frau Dr. Strewe informierte sich dabei auch über die Rahmenbedingungen für uns als Träger in der Pflege, Sprach mit Pflegekräften über deren Arbeitsalltag und nahm insbesondere den Wunsch unserer Mitarbeiter mit, dass der Beruf des Altenpflegers, der Altenpflegerin nur mit Unterstützung der Politik einen höheren Stellenwert in der Gesellschaft erfährt.

Personalsituation der sächsischen Polizei sowie die Wirkung der Arbeit der aktuell tätigen Politiker im Bundestag diskutiert.

Frau Dr. Strewe wies in der Gesprächsrunde nochmals darauf hin, dass man in einer Demokratie nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten, nämlich z.B. wählen zu gehen, hat. Sonst funktioniert Demokratie nicht.

Hoffen wir also auf eine rege Wahlbeteiligung zur Bundestagswahl am 24.09.2017.

35 Jahre Frau Strauß und die Volkssolidarität -

Eine Erfolgsgeschichte

Am 1. Februar feierte unsere Geschäftsführerin Frau Sabine Strauß ihr 35 jähriges Dienstjubiläum. Vorstand und Mitarbeiter überraschten Sie an diesem Tag mit einem leckeren Frühstück sowie kleinen Höhepunkten. Wir würdigten Ihre Arbeit in einem extra für sie umgedichteten Lied unter dem Titel: „Atemlos durch die Zeit“, entführten sie in die Vergangenheit und ließen gemeinsam 35 Luftballons mit lieben Wünschen für Frau Strauß in den Himmel steigen.

Wir sagen Ihnen, liebe Frau Strauß, nochmals „DANKE“ für die letzten 35 Jahre Engagement und Herzblut für unseren Kreisverband und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

 

Vorstand und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreisverbandes

TERMINE 2018

25.05., 29.06.,

27.07., 31.08., 28.09., 26.10.,

30.11., 21.12.

jeweils von

14:00 - 19:00 Uhr in der

Begegnungsstätte der VS,

Süßmilchstraße 1a - Bischofswerda

Schenken Sie Leben!

Spenden Sie Blut!

Ein Vogel wollte Hochzeit machen….

Zur Feier der traditionellen Vogelhochzeit hatten sich viele Bewohner der Wohnanlage Stolpener Straße in der Begegnungsstätte in Bischofswerda eingefunden.

Nach einem gemütlichen Kaffeetrinken warteten alle gespannt auf die Hochzeitsgesellschaft. Dann erschienen die liebevoll geschmückten Kinder der Kindertagesstätte „Märchenland“ aus Bischofswerda. Die Amsel als Braut und die Drossel als Bräutigam wurden von der ganzen Hochzeitsschar begleitet, die sich gut auf ihren Auftritt vorbereitet hatten. Alle Vogelarten beteiligten sich an der Hochzeit und sangen ihren Beitrag in Form einer Strophe.

Zum Schluss verabschiedeten sie sich mit „nun war die Vogelhochzeit aus, und alle gehen vergnügt nach Haus“ und erhielten für ihre Darbietung viel Applaus.

Unser Kreisverband unterstützt 11. ABC Schützen-Party

in Bischofswerda

Zum elften Mal in Folge präsentierte der Bischofswerdaer Fachhandel die neusten Trends bei Schreibgeräten, Ranzen und Zuckertüten im Gerätehaus der Feuerwehr. Kindern und Eltern wird die Möglichkeit gegeben, sich über das vielfältige Angebot zu informieren.

Mitarbeiter unserer Kindertagesstätte „Märchenland“ und der Geschäftsstelle unterstützen mit einem Bastelstand, der gut besucht war. Auch auf der VS-Hüpfburg hatten die Kinder viel Spaß.

Du bist an einer Altenpflegeausbildung im Kreisverband Bautzen der Volkssolidarität interessiert?

Dann sende uns bitte Deine Bewerbung an:

 

Volkssolidarität Kreisverband Bautzen e.V.

Romy Pietsch

Bahnhofstraße 21

01877 Bischofswerda

 

Weiter Informationen unter Tel.: 03594 / 7436 583

Auf zum traditionellen

Familienfest

der Volkssolidarität KV Bautzen e.V.

Wir würden uns freuen, Sie am Samstag, den

 

20.5.2017 ab 14 Uhr

bei unserem traditionellen Familienfest der Volkssolidarität auf dem Gelände der Kita Märchenland in Bischofswerda begrüßen zu können. Besonderer Höhepunkt des Nachmittages wird die Übergabe der Ranzensets an die Schulanfänger aus sozial schwierigen Familien sein.

Hurra, wir lassen einen Ballon fliegen...

...und viele Bälle ins gegnerische Tor!

Die Kinder aus dem Pulsnitzer Spatzennest-Hort wünschten sich unter anderem Schlittschuhlaufen in der Eis Arena Dresden und einen sportlichen Tag mit Fußball und Bewegungsspielen in unserer Sportstätte "Kante". Ihre Wünsche gingen in Erfüllung und alle Ferienkinder waren glücklich und spatzenmäßig zufrieden.

Jubel, Trubel, Heiterkeit ...

...erlebten Bewohner und Gäste der Wohnanlage Stolpener Straße in Bischofswerda am Faschingsdienstag in der Begegnungsstätte.

 

Bei Schunkelliedern, Tanz und Pantomime kamen die Anwesenden schnell in Stimmung und genossen einen kunterbunten Nachmittag.

Viele Hände, schnelles Ende oder ein gelungenes

Miteinander Füreinander

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Eltern bedanken, die am 10.02.2017 in mühevoller Arbeit die Tapete im Schmetterlingszimmer entfernt haben.

Dankeschön auch an den Bauhof der Gemeindeverwaltung Großharthau, der das Zimmer tapeziert und gestrichen hat.

Ein besonderer Dank gilt dem Malerbetrieb Hantzsche Seeligstadt – es wurde Magnettapete gesponsert und fachmännisch angebracht.

Ein Dank gilt auch unseren Eltern, die Verständnis zeigten und ihr Kind zum Teil zu Hause betreuten oder als Mittagskind abholten…. Denn alle Kinder in einem Zimmer wäre sicher zu eng und sogar gefährlich geworden.

Danke sagen wir auch, an die Helfer, die mit aus – und eingeräumt, ab – und angeschraubt und gereinigt haben.

Perspektivwechsel 2017

Auch in diesem Jahr führte unser Kreisverband einen internen Perspektivwechsel durch. Vorstandsmitglieder und Mitarbeiter haben dabei die Gelegenheit, sich ein Bild von den (anderen) Bereichen des Verbandes zu machen und einen Tag aktiv mitzuarbeiten.

So nutzten z.B. unsere Pflegekräfte die Gelegenheit, einen Tag in der Verwaltung oder in einer Kindertagesstätte zu arbeiten und damit einen Einblick in die vielfältigen Aufgaben der dort tätigen Mitarbeiter zu erhalten.

Unsere Geschäftsführerin Frau Strauß war einen Tag in der Kinderkrippe Steinigtwolmsdorf, dort wurde ihre Mitarbeit und Hilfe von den Erzieherinnen gern angenommen und von den Kindern akzeptiert.

Mitgliedergruppe Wohnanlage "Stolpener Straße"

Frühlingsfest 2017

Der Einladung zum Frühlingsfest der Mitgliedergruppe Wohnanlage waren viele gefolgt und erlebten einen kurzweiligen Nachmittag in der Begegnungsstätte. Nach einem gemütlichen Kaffeetrinken verbreitete der „Lustige Hubertus“ mit seinen Darbietungen beste Stimmung und Heiterkeit unter die Zuschauer.

Wir laden Euch ein!

  • Sommerrodelbahn
  • Erlebnisgarten "Mystica"
  • Feengrotten Saalfeld
  • Meeresquarium Zella-Mehlis

 

Schnell den Antrag ausfüllen und zurücksenden, in der Geschäftsstelle Bischofswerda abgeben oder einfach unter Tel.: 03594 / 743630 anrufen.

Wir beantworten gerne Eure/Ihre Fragen zum Thema

Ferienfreizeit 2017.

BLOG

Zauberstab, Zylinderhut – Zaubergeister feiert gut!

Unter diesem Motto fand am Nachmittag des 20. Mai 2017 zum 28. Mal unser traditionelles Familienfest auf dem Gelände unserer Kindertagesstätte „Märchenland“ in Bischofswerda statt.

Bei kulturellen und kulinarischen Angeboten war das Fest ein weiterer Höhepunkt in unserem Vereinsleben. Die Livemusik der Band „Black Velvet Trio“ und der Zauberkünstler Kay Gellrich versetzten Jung und Alt in gute Laune. Auch mit unserer Tombola konnten wir unsere Gäste wieder begeistern.

Unser Fest nutzten wir ebenfalls um 19 Schulanfängern mit jeweils einem Ranzen, einer Sporttasche, einer Federtasche sowie einem Füller mit Namensgravur den Start in die Schulzeit zu erleichtern. Die beschenkten Kinder stammen ausnahmslos aus benachteiligten Familien. Die Ranzenset`s wurden aus dem Erlös der jährlichen Listensammlung finanziert. Die Gravur auf dem Füller sponserte das Fachgeschäft Bürobedarf und Schreibwaren Förster aus Bischofswerda.

Wir bedanken uns bei allen Sponsoren und Helfern für Ihre Unterstützung.

„Tag der Vereine 2017 in Bautzen

Im Rahmen des Bautzener Frühlings fand am Samstag, den 27. Mai, der „Tag der Vereine“, statt.

Alle Träger der Wohlfahrtspflege hatten die Möglichkeit, sich den Gästen und Interessierten vorzustellen und zu präsentieren.

Der Kreisverband der Volkssolidarität hat dieses Angebot genutzt.

In Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner, dem Hausnotruf aus Chemnitz, informierten wir die Bürger/ innen über unsere Angebote in Bautzen.

Es war für Jeden etwas dabei. Die kleinen Besucher bastelten mit den Erzieherinnen der Kita „Glückskäfer“. Und die Erwachsenen informierten sich bei einem kühlen Schluck Minz-Zitrone-Wasser an unserem Stand umfassend über die Arbeit der Mitgliedergruppen, aber auch über Pflege- und Betreuungsangebote. Herr Pönitz vom Hausnotruf aus Chemnitz beantwortete alle Fragen zu den Geräten und den Zusatzleistungen. Der ostalgische BARKAS lockte viele Besucher an.

„Oldie-Power“ bei den Schiebocker Tagen 9. bis 11.Juni 2017

Auf der Kinder- und Vereinsfestmeile der Schiebocker Tage zeigten unser Chor und unsere Tanzgruppe, welche „Power“ gerade auch in Senioren steckt.

Mit ihrem Repertoire bekannter Oldie-Klassiker begeisterte der Chor, mit Ihrer vielfältigen Mischung aus Country- und Volkstanz die Tanzgruppe das Publikum, welches hätte noch etwas mehr sein können.

Die Anwesenden jedoch, von der „Oldie-Power“ begeistert, ließen sich auch durch ein paar Regentropfen nicht vertreiben.

Beide Interessengruppen freuen sich jeder Zeit über neue Mitglieder.

Das Training der Tanzgruppe ist jeden Montagnachmittag, der Chor trifft sich 14-tägig.

Interessenten melden sich gern bei Frau Gräulich unter 03594/743639.

Indianervorstellung mit Überraschungsgast

Bereits 25 Jahre führen auf der Waldbühne Bischofswerda, Kinder und Jugendliche ein Stück Wild-West-Geschichten des sächsischen Autors Karl May auf. Anlässlich des Jubiläums der Spielgemeinschaft „Gojko Mitic“, gratulierte Frau Strauß im Namen der Volkssolidarität KV Bautzen. Sie übergab zu Beginn der Veranstaltung ein Präsent an Uwe und Ben Hänchen.

Bei herrlichem Sonnenschein erlebten am 12.06.2017 viele Gäste eine ausverkaufte Indianervorstellung.

Dies ließ sich auch Gojko Mitic mit Familie nicht entgehen und überraschte uns mit seinem Besuch.

Ein paar Eindrücke zu „Der Schatz im Silbersee“ haben wir für Sie in einer Fotoserie zusammengestellt.

Die Volkssolidarität zu Besuch bei den Sauriern

Bei strahlendem Sonnenschein nutzten viele kleine und große Mitglieder unseres Kreisverbandes am Sonntag, den 18.06.2017, die Möglichkeit, zu ermäßigtem Eintrittspreis den Saurierpark in der Nähe von Bautzen zu besuchen.

Im Rahmen unseres Kooperationsprogramms:

Es lohnt sich, Mitglied zu sein,

besteht auch mit dem Saurierpark eine Vereinbarung. So gibt es einmal im Jahr den „Tag der VS im Saurierpark“, wo unsere Mitglieder zu vergünstigtem Eintritt in den Park kommen.

Wir waren mit einem Informationsstand vertreten, an diesem wir Interessierten unsere Arbeit vorstellten. Das Bastelangebot für Kinder, kleine Saurier-Buttons selbst herzustellen, wurde von den kleinen Besuchern begeistert angenommen.

Wir freuen uns schon auf unseren Besuch des Saurierparks im nächsten Jahr!

Wir waren dabei - 7. DAK Firmenlauf 2017

Am 17. DAK-Firmenlauf in Bautzen beteiligte sich der Kreisverband der Volkssolidarität mit 22 LäuferInnen und Läufern. Bereits zum vierten Mal waren wir vertreten, aber noch nie gingen so viele MitarbeiterInnen der Volkssolidarität aus den Kindertagesstätten, den Pflegeinrichtungen und der Geschäftsstelle an den Start. Auch unser Vorstand war vertreten. In unseren Lauf-Shirts mit der Aufschrift „Miteinander laufen – Füreinander gewinnen“ waren wir auf dem Marktplatz der Kreisstadt nicht zu übersehen. Insgesamt begaben sich 1.141 Läufer auf die schöne aber sehr anspruchsvolle Strecke, das Ziel erreichten 1.096. Alle LäuferInnen aus unserem Team kamen auf der Reichenstraße in Bautzen an und waren mächtig stolz auf vollbrachte Leistung. Wir sind uns einig, wir starten auch im nächsten Jahr und werden uns gut vorbereiten.

--> Zur Galerie

Zu den Ergebnislisten:

(Sie verlassen unsere Webseite!)

 

MW DAK-Firmenlauf-Bautzen

Mannschaftswertung DAK-Firmenlauf-Bautzen

„Das Wandern ist des Müllers Lust ……“

Und nicht nur dem Müller macht es Spaß.

Die Hortkinder der „Stolpner Burggeister“ machten sich ebenfalls auf den Weg. Sie fuhren mit dem Zug nach Lohmen und wanderten bei tollem Wetter durch den Liebethaler Grund. Vorbei ging es an der Daubemühle zur Lochmühle und zum Richard Wagner Denkmal. Unter den Klängen des „Lohengrin“ wurde das erste Mal gepicknickt. Anschließend ging es weiter zum Kletterfelsen in Liebethal. Dabei begleitete uns stets die Wesenitz, welche ruhig neben uns floss. Darin entdeckten wir Stühle, welche direkt in der Wesenitz standen. Auf dem Rückweg wurden diese von einigen Jugendlichen wieder herausgenommen. Bevor es mit dem Zug wieder zurück nach Stolpen ging, konnten alle Kinder ausgiebig auf dem Spielplatz im Lohmener Neubaugebiet spielen. Insgesamt legten wir an diesem Tag gute 12 Km zu Fuß zurück.

Überraschenden Besuch ...

... bekamen wir am 11.07.2017 in der Geschäftsstelle von unseren Kindern der Kindertagesstätte „Zwergenland“ Steinigtwolmsdorf. Diese waren auf dem Weg zum Tierpark in Bischofswerda und hatten einen spontanen Besuch der Räumlichkeiten auf der Bahnhofstraße 21 in Bischofswerda eingeplant. Ein kleiner Imbiss im Beratungsraum weckte natürlich das Interesse der Kinder an der Arbeit in der Zentrale des Kreisverbandes Bautzen.

So erklärte Frau Strauß, die Geschäftsführerin, welche Arbeiten zu erledigen sind, um z.B. eine Kindertagesstätte oder eine Pflegeeinrichtung am Laufen zu halten.

Nach der „Inspektion“ aller Büros und gefühlten 1000 interessanten Fragen verabschiedeten sich die Kleinen und freuten sich nun auf die Tiere im Tierpark.

Ferienfreizeit 2017 - Schnett / Thüringen

Es ist Sonnabend der 15.07.2017.

Der Wecker klinget unerhört früh für einen Samstag. Leider gibt es aber auch dafür einen Grund. Es ist der Tag der Abreise. Hinter uns liegen fünf wunderbare Tage an denen wir gemeinsam lachten und Spaß hatten. Noch vor dem Frühstück sollten alle Kinder ihre sieben Sachen packen und das Zimmer aufräumen. Glücklicherweise weckten wir alle rechtzeitig, denn manche benötigten entsprechend mehr Zeit, um ihren Fußboden wieder vollständig zu sehen.

Als in den Zimmern nun diese "Kleinigkeiten" erledigt waren, trafen wir uns noch ein letztes Mal zum gemeinsamen Frühstück.

Es lag ein wenig getrübte Stimmung in der Luft, denn die Kinder wussten, dass die Ferienfreizeit 2017 in Schnett zu Ende geht.

Lesen Sie mehr in unserem BLOG

Viele Läufer für unsere Kita „Märchenland" gesucht

 

Nach unserer erfolgreichen Teilnahme am DAK-Firmenlauf (LINK) gibt es die nächste Gelegenheit, für sich und für andere etwas Gutes zu tun.

Unsere Kita „Märchenland“ hat mit Ihrer Bewerbung beim Benefizlauf „Bischofswerda bewegt sich“ die Jury voll überzeugt.

Durch den Erlös von maximal 1500,- Euro soll ein neues Klettergerüst für die Märchenlandkinder gekauft werden.

 

Wir rufen alle Mitglieder und Freunde unseres Vereins auf, gemeinsam mit uns am 2.September ab 9.30 Uhr für ein gutes Spendenergebnis zu laufen.

 

Die Kreissparkasse Bautzen stellt je gelaufenen Kilometer einen Euro bereit. Treffpunkt ist der Lutherpark in Bischofswerda. Es kann auch gewalkt werden.

Unsere Kinder werden sich freuen und Sie bleiben fit und gesund.

Wir danken heute schon für Ihre Unterstützung!

" Leuchtende Kinderaugen"

 

Unter diesem Motto soll ab Herbst ein neues Projekt, unterstützt durch die "wohnart plus" aus Dresden, gemeinsam mit dem Kinderkrankenhaus in Bautzen starten.

 

Wir wollen regelmäßig auf der Kinderstation kranken Mädchen und Jungen vorlesen, damit ihnen die Zeit im Krankenhaus nicht so lang wird. Wir hoffen damit, ihre Augen ein klein wenig zum Leuchten zu bringen.

 

Wenn sie selbst Interesse haben, oder vielleicht jemanden kennen, der ehrenamtlich gegen eine geringe Aufwandsentschädigung den Kindern glückliche Stunden bereitet, dann melden Sie sich

in der Geschäftsstelle.

 

Kontakt: 03594 / 74 36 30

bautzen@volkssolidaritaet-bz.de

Regelmäßiger Besuch der Kinder

im Bischofswerdaer Asylheim

Die Kinder warteten schon ungeduldig im Hof, als Bettina Kluge und Romy Pietsch am Mittwochnachmittag (9.8.2017) im Asylheim

eintrafen. Seit fast nun schon 2 Jahren besuchen beide einmal im Monat das Heim, um gemeinsam mit den dort lebenden Kindern zu Basteln. Mittlerweile sprechen die Kinder gut Deutsch, man kennt sich, denn obwohl es auch zu wechseln der Bewohner kommt, leben viele Kinder schon seit längerer Zeit im Heim.

An diesem Nachmittag wurden gemeinsam gemalt, ausgeschnitten und geklebt, so dass wunderschöne bunte Papiervögel entstanden.

Alle freuen sich schon auf das nächste Treffen im September.

 

Eine Bundestagskandidatin stellt sich vor…

 

„..Wir sind offen für aktuelle Themen und Debatten …“, so heiß es im Leitbild unseres Kreisverbandes. Am 24.09.2017 sind Bundestagswahlen, ein aktuell politisches Thema, was viele Bürger und Bürgerinnen derzeit bewegt.

Am 10.08.2017 nutze Frau Dr. Uta Strewe, Vorsitzende der SPD Bischofswerda, die Gelegenheit, sich und Ihr Wahlprogramm als Kandidatin für den Bundestag vorzustellen. Sie hatte im Vorfeld dazu bei uns angefragt.

Interessierte waren in unsere Geschäftsstelle eingeladen, um mit Frau Dr. Strewe ins Gespräch zu kommen. Es wurde unter anderem über die Situation an unseren Schulen, über die Möglichkeit gebührenfreier Kitaplätze für alle Kinder, die

Foto: W. Schmidt
Foto: W. Schmidt

20 Jahre Tanzkreis, tolle Jubiläumsfeier auf dem

Butterberg in Bischofswerda

Schönstes Spätsommerwetter, tolles Ambiente, leckere kleine Köstlichkeiten aber vor allem gute gelaunte Tänzerinnen der Tanzgruppe unseres Kreisverbandes - die besten Voraussetzungen für eine gelungene Feier am 28.08.2017 anlässlich des 20 jährigen Jubiläums unserer Tanzgruppe.

Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch und weiter so!

Gedanken der Tanzgruppenleiterin Renate Mannhaupt:

 

Hurra, es ist wieder Montag!

 

Montag ist der Wochentag, den ich ganz besonders mag.

Und seit nunmehr 20 Jahren, bin ich damit gut gefahren.

Tanzen so nach Herzenslust, nur mit Freud, ohne Frust.

Und das Ganze nicht allein- auch zu zweien oder dreien…

Gleich ob Dame oder Herr, ob Kreise, Reihe oder quer-

Tanzen ist der schönste Sport, die VS der beste Ort!

Ich hoffe euch geht’s ebenso und ihr seid genauso froh.

So soll es auch weitergehen, dass wir uns am Montag sehen!

Mit einem Klick auf das untere Bild gelangen Sie zur Galerie der Volkssolidarität Bautzen.

Listensammlung der Volkssolidarität KV Bautzen erzielt bestes Ergebnis

Bei der Listensammlung der Volkssolidarität des Kreisverbandes Bautzen sind 33.347,80 Euro zusammen-gekommen. Das diesjährige Ergebnis toppt noch den Rekord vom Vorjahr.

Im Jahr 2016 wurden 32.471,53 Euro gesammelt. 40 von 42 Mitgliedergruppen des Kreisverbandes, der in den Landkreisen Bautzen, Görlitz und Sächsische Schweiz aktiv ist, beteiligten sich in diesem Jahr.

Mehrere Hundert Mitglieder des Sozialverbandes waren dafür im September unterwegs.

 

An alle ein großes Dankeschön für Ihre Mithilfe und Unterstützung.

Ziel erreicht, große Freude bei Märchenlandkindern!

Dank vieler fleißiger Läufer kann sich unsere Kita Märchenland den Traum vom neuen Klettergerüst erfüllen. Beim Benefizlauf „Bischofswerda bewegt sich“ am Samstag, den 2.9.2017, gingen über 300 kleine und große Läufer an den Start. In zwei Stunden liefen sie insgesamt 4066 Runden (eine Runde 500m).

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen, die sich am Lauf beteiligt haben sowie bei der Kreissparkasse Bautzen für die 1500,- Euro, von denen das neue Klettergerüst gekauft wird.

Unsere Märchenlandkinder freuen sich riesig.

Viele Gäste beim „Sozialen Tag im Zoo“ in Bischofswerda

Das Wetter meinte es gut mit uns (kühl aber kein Regen), so dass wir viele kleine und große Besucher am Sonntag, den 3.09.2017 ab 14 Uhr im „kleinsten Zoo Sachsens“ begrüßen konnten. Gemeinsam mit dem Tierpark hatten wir ein tolles Angebot für die Gäste organisiert. Höhepunkt neben der Hüpfburg, dem Kinderschminken, vielen Bastelangeboten und natürlich den Tieren war aber der Auftritt unserer „Glückskäferkinder“.

Auf der „großen“ Bühne des Tierparkes verzauberten die kleinen Musikanten mit tollen Liedern und Tänzen das Publikum.

Wir möchten uns bei den Kindern und Christine Winkler, welche das Programm in vielen Stunden mit den Kindern einstudiert hat, recht herzlich bedanken.

An diesem Tag haben wir außerdem ein eigens für das Fest kreiertes Quartett verkauft.

Der Erlös geht dem Zootier des Jahres, dem Kakadu, zu Gute. Wer Interesse hat, das Artenschutzprojekt für das Zootier des Jahres zu unterstützen, kann noch Spielkarten bei uns in der Geschäftsstelle (das Quartett kostet 1,-€) oder im Tierpark erwerben.

VOLKSSOLIDARITÄT hilft, in Rammenau

Ein beeindruckendes Benefizkonzert fand am Sonntag in Rammenau statt. Auf dem Grundstück und am Haus der Familie Thoms wurde Mitte August durch ein verheerendes Feuer ein erheblicher Schaden angerichtet. Durch den Einsatz der Feuerwehr konnte das Schlimmste verhindert werden, aber für die Eheleute war die Angst um die Zukunft groß. Durch engagierte Nachbarn wurde das Benefizkonzert organisiert, die Kirche wurde dafür zur Verfügung gestellt und viele Rammenauer kamen und spendeten. Auch die Mitgliederguppe der VS hat bereits geholfen, der Erlös aus einer Kutschfahrt wurde dem Ehepaar übergeben. Zum Benefizkonzert übergab nun die Geschäftsführerin Frau Sabine Strauß Gutscheine vom Hagebaumarkt im Wert von 1.000 € an Frau Thoms. In ihren Worten hatte Frau Strauß damit Gelegenheit vor vielen Menschen aus Rammenau aufzuzeigen, wie die Gelder der Listensammlung, die zurzeit ja durchgeführt wird, verwendet werden. Finanziert wird die übergebene Spende nämlich aus dem Hilfsfonds des Verbandes, der durch einen Teil des Ergebnisses der Listensammlung gespeist wird.

 

Auch wir waren dabei, Festumzug in Bischofswerda

Anlässlich der 790 Jahr Feier fand am Samstag, den 09.09.2017 ein großer Festumzug in Bischofswerda, dem Sitz unserer Geschäftsstelle statt.

Neben über 800 Akteuren war auch unser Kreisverband mit einem tollen „Bild“ vertreten. Unter dem Motto: „Pflege und Kinderbetreuung früher und heute“ präsentierten wir in eindrucksvoller Weise einen Teil unserer Arbeit. Mitarbeiter der Pflegedienste, der Geschäftsstelle und der Kita Märchenland schlüpften gemeinsam mit unseren Märchenlandkindern in historische Kostüme oder liefen in unsere aktuellen, modernen Dienstkleidung. Unterwegs kam der Spaß nicht zu kurz und die Zuschauer freuten sich über Bonbons, kleine Kalender aber am meisten über die „Medizin“ unserer Schwestern, die verteilt wurde.

Ein herzlich Dankeschön an alle, die uns beim Umzug unterstützt haben.

Start ins neue Ausbildungsjahr

Am 1. September starteten sechs junge Frauen und ein Mann ihre Ausbildung zur Altenpflegerin/zum Altenpfleger. Über drei Jahre werden die Auszubildenden nun ihren praktischen Teil in unserer Sozialstation Bautzen, der Tagespflege Bautzen und der Kurzzeitpflege absolvieren. Wir freuen uns, dass wir so viele junge Menschen für die Ausbildung in unserem Kreisverband gewinnen konnten, denn der Nachwuchs an Pflegefachkräften wird auch bei uns dringend gebraucht.

In einer gemeinsamen Begrüßungsrunde wurden alle herzlich von Vorstand und Geschäftsleitung begrüßt.

Im Kreisverband Bautzen werden somit insgesamt aktuell

13 Altenpfleger und 6 staatlich anerkannte Erzieher ausgebildet. Zwei Studentinnen (ab Oktober noch eine) im Bereich Elementarpädagogik absolvieren ebenfalls bei uns ihren praktischen Teil. Zum ersten Oktober startet ebenfalls neu eine Studentin der Studienakademie Bautzen des Studienganges Publicmanagement in unserer Geschäftsstelle.

Wir wünschen allen unseren Azubis weiterhin eine erfolgreiche Ausbildung bzw. einen guten Start.

Eine große Überraschung ...

...erwartete die Hortkinder vom Haus Bummi Großharthau am 11.09.2017.

Frau Kunath, von der Firma Town & Country, übergab den schon neugierig wartenden Hortkindern eine große Kiste – voll mit vielen Dingen rund um das Thema Natur und Experimentieren.

Frau Kunath berichtete über die Town & Country –Stiftung. Anschließend wurde unter großem Geschnatter die Kiste geöffnet und der Inhalt bestaunt.

Hier gab es schon die ersten Ideen der Kinder, was man damit machen könnte.

 

Wir bedanken uns hiermit rechtherzlich bei

Frau Kunath und der Town & Country-Stiftung.

 

Die „Entdeckungskiste“ wird in den kommenden Herbstferien gemeinsam mit den Hortkindern ausprobiert – liegt uns doch die Natur und das Experimentieren als Land-Kita besonders am Herzen.

20 Jahre Wohnanlage “Am Lutherpark" Bischofswerda

Am 05.09.2017 luden wir zu einer kleinen Feierstunde die Mieter ein, die im September 1997 in diese Wohnanlage eingezogen waren. Die Kinder von unserer VS-Kindertagesstätte „ Märchenland“, mit ihren Erzieherinnen Frau Sturm und Frau Domberg, unterhielten uns mit einem kleinen Programm und überreichten im Anschluss daran Blumen und Geschenke an unsere langjährigen Mieter.

Zu unserer kleinen Feier konnten wir auch Frau Pilz, die erste Objektleiterin der Wohnanlage, begrüßen. Weiterhin waren Frau Fritsche, erste Mitarbeiterin und Frau Kathleen Bens, ehemals auch Objektleiterin im Lutherpark, heute Ressortleiterin der Volkssolidarität unserer Einladung gefolgt. Viele Erinnerungen wurden ausgetauscht

Einen Tag später dann hatten wir alle Mieter und viele Geschäftspartner eingeladen. In einer Ansprache ließ Frau Strauß die vergangenen 20 Jahre noch mal aufleben und gemeinsam wurde mit allen Anwesenden auf die erfolgreiche Zeit angestoßen.

„De Hutzenbossen“ unterhielten mit flotter Musik unsere Gäste und mit einem zünftigen Grillabend klang unser wunderschönes Jubiläum aus.

Danke allen Helfern, die uns fleißig unterstützt haben.

Weckruf für bessere Kita-Bedingungen

Das Graswurzelbündnis „Die bessere Kita“, zu dessen Gründungsmitgliedern unser Kreisverband gehört, hatte für den 20. September 2017 zu einer Demonstration in Dresden aufgerufen. Erzieherinnen, Erzieher und Mitarbeiter aus unseren acht Einrichtungen beteiligten sich an dieser Aktion und wurden dabei von der Geschäftsführung unterstützt. Unter dem Motto „Weil Kinder Zeit brauchen“ forderten die Teilnehmer den Personalschlüssel in Sachsens Kindertageseinrichtungen zu verbessern, Vor- und Nachbereitungszeit anzuerkennen und zu finanzieren, Ausfallzeiten wegen Weiterbildung, Urlaub und Krankheit auf den Personalschlüssel anzurechnen und die Kita-Leitung von administrativen Aufgaben freizustellen. Ziel ist es, diese Forderungen im kommenden Doppelhaushalt festzuschreiben. In der kommenden Woche gibt es ein Gespräch von Vertretern des Graswurzelbündnisses mit der zuständigen Ministerin Frau Brunhild Kurth.

Vorschulkinder feiern VS-Geburtstag

Die Volkssolidarität wird 72 und unsere Jüngsten haben dieses Jubiläum wieder sportlich gefeiert. Es ist eine langjährige Tradition, dass die Vorschulkinder im Oktober zu einer flotten Geburtstagsparty nach Bischofswerda eingeladen werden. In diesem Jahr war das Team der Kita aus Großharthau der Organisator. Nach einem stärkenden Frühstück und einer Erwärmung mit mitreißender Musik wurden die tollen Spiele und Bewegungsmöglichkeiten von den Kindern rege genutzt. Alle haben mitgemacht und waren begeistert vom Thema „Erde-Wasser-Luft-Feuer“.

Danke an Herrn Matthias Greth für die musikalische Unterstützung unserer Geburtstagsfeier.

Bei unserem monatlichen Besuch der Kinder, welche im Asylbewohnerheim in

Bischofswerda leben, begeisterten wir diesmal mit herbstlichen Basteleien.

Die Kinder gestalten mit viel Fantasie lustige Figuren aus Kastanien und Eicheln, die

wir aus dem Park unserer Wohnanlage Stolpener Straße mitgebracht hatten.

Die Zeit verging wieder viel zu schnell und alle freuen sich schon auf unseren, dann wahrscheinlich letzten Besuch, da das Heim Ende November geschlossen wird.

„O´zapft is“

Am 18. Oktober wurden unsere Gäste aus den Tagespflegen Bautzen, Bischofswerda und aus der Kurzzeitpflege zu unserem 1. Oktoberfest in die Begegnungsstätte der Wohnanlage Stolpener Straße eingeladen. Mit einem traditionell geschmückten Raum, frischen Brezeln, selbstgebackenen Flammkuchen und einem zünftigen Mittagessen genossen die Gäste einen gemütlichen und erlebnisreichen Vormittag. Barnabas Kunze von den Burkauer Musikanten begleitete das Fest mit toller Musik und sorgte für gute Stimmung. Es wurde gesungen, geschunkelt und getanzt. Damit für unsere Gäste der schöne

Tag in Erinnerung bleibt, bekam jeder zum Schluss ein Pfefferkuchenherz mit der Aufschrift:

Oktoberfest 2017“.

„Backen für den guten Zweck, unsere Kita Märchenland“

Unter diesem Motto bot uns anlässlich seiner Neueröffnung nach Umbau der REWE-Petz Markt in Bischofswerda an, einen Kuchenbasar im Markt durchzuführen.

Dank vieler fleißiger Kuchenbäcker (Eltern unserer Kita Kinder, Erzieherinnen, Mitarbeiter von Rewe-Petz und Mitarbeiter der Geschäftsstelle und des Vorstandes) konnten am Samstag, den 28.10.2017 viele Kuchen verkauft werden. Wir möchten uns an dieser Stelle im Namen der Kinder und des Märchenlandteams schon einmal herzlich bei allen „Bäckerinnen“ und „Bäcker“ für die tolle Unterstützung bedanken.

Der Erlös wird unserer Kita Märchenland an einem gesonderten Termin von Rewe-Petz übergeben.

Spende für „Zootier des Jahres“ übergeben

Mit großer Freude konnte unsere Geschäftsführerin Sabine Strauß am 16.11.2017 der Leiterin des Tierparkes Bischofswerda, Silvia Berger, einen Spendenscheck in Höhe von 80,10 € überreichen.

Dieses Geld wurde im Rahmen unserer gemeinsamen Partnerschaft im zweiten Halbjahr dieses Jahres in unserem Kreisverband durch den Verkauf eigens gestalteter Tiersammelkarten, welche später zu einem Quartett ergänzt werden können, erzielt.

Willkommen in unserem Kreisverband

Schon seit einigen Jahren ist es Tradition, dass wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, welche neu Ihre Arbeit in unserem Kreisverband aufgenommen haben, herzlich begrüßen.

Über 20 neue Kollegen arbeiten seit diesem Jahr in unseren Kitas, im Pflegedienst oder der Verwaltung.

Am 15.11.2017 wurden sie bei einem gemütlichen Kaffeetrinken durch unsere Geschäftsführerin Sabine Strauß begrüßt. Erste Erfahrungen und Eindrücke der täglichen Arbeit wurden ausgetauscht, gleichzeitig nutze Frau Strauß die Gelegenheit, die neuen Mitarbeiter über die Struktur und das Wirken sowie die Geschichte unseres Verbandes zu informieren.

Willkommen in unserem Kreisverband

Zum zweitem mal in diesem Jahr fand ein gemeinsamer Treff der Auszubildenden unseres Kreisverbandes statt. Am 14.11.2017 trafen sich die Azubis. Dieses Mal gestalteten wir den Treff gemeinsam mit der AOK Plus, unserem Partner im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanage-ments. Diese brachten einen Simulationsanzug mit, welcher Einschränkungen im Alter aufzeigte.

Neue Gesichter in der Runde wurden begrüßt und aktuelle Themen zur Ausbildung besprochen.

Unsere Auszubildenden hatten ebenfalls die Gelegenheit, ihre Fragen und Anregungen an unser Vorstandsmitglied Herrn Eckhart Unger sowie der stellv. Geschäftsführerin Frau Romy Pietsch weiterzugeben. Es war ein interessanter Nachmittag mit viel Wissenswertem und interessanten Gesprächen.

Infotour nach Kottenheide

48 Reisegäste der Volkssolidarität KV Görlitz/Zittau e.V. und Bautzen e.V. haben sich am 23. November 2017 auf eine Infotour nach Kottenheide begeben. Hotelbesitzer Herr Kautzsch begrüßte alle Gäste herzlich am Glockenplatz und begleitete uns nach dem Mittagessen zu einer kleinen Rundfahrt in die Umgebung von Schöneck und Klingenthal. In seinem Familienhotel „Haus am Ahorn“ stellte er uns anschließend seine Reiseangebote vor. Bei vielen Gästen wurde großes Interesse geweckt. Mit einem ungewöhnlichen Abendessen und musikalischer Unterhaltung war die Stimmung bei allen auf dem Höhepunkt. Es wurde getanzt und gelacht.

Kita-Kinder schmücken Weihnachtsbäume

Die Adventszeit hat begonnen.

Die Stadt Bischofswerda wird mit vielen Lichterketten, einem gutgewachsenen großen Weihnachtsbaum und täglichen Kalenderüberraschungen vorweihnachtliche Stimmung zaubern. Ca. 40 kleine Weihnachtsbäume werden vor Geschäften aufgestellt und die Kindereinrichtungen der Stadt sorgen für das Schmücken. Auch die Kinder aus der Kita „Märchenland“ der Volkssolidarität war Ende November mit wetterfestem Baumschmuck unterwegs zum Friseursalon Jana Rabe und zum Raumausstatter Scheunig. Der in den letzten Wochen von den Kindern gebastelte Baumschmuck ist jetzt auf der Kirchstraße und Dresdner Straße zu bewundern. Als Dankeschön gab es kleine Überraschungen.

Chor der VS bei den Goldbacher Senioren

Den Auftakt seiner diesjährigen Adventskonzerte gab der Chor der Volkssolidarität des Kreisverbandes am 2. Dezember 2017 in der Ortsgruppe Goldbach. Mit weihnachtlichen Liedern und Gedichten sorgten die Sängerinnen und Sänger für einen frohen, aber auch besinnlichen Nachmittag bei den Senioren des Ortes. Sie wurden außerdem von den Chormitgliedern mit kleinen Geschenken und Gebäck überrascht. Der Chor mit seinen derzeit 19 Mitgliedern wird von Gabi Polensky geleitet und feiert nächstes Jahr das 25-jährige Bestehen. Nach dem Chorauftritt in der Goldbacher Mehrzweckhalle überbrachte Bärbel Enge herzliche Weihnachtsgrüße des VS-Kreisvorstandes Bautzen. Sie erklärte angesichts rückläufiger Mitgliederzahlen, dass auch die Ortsgruppe Goldbach durch neue Mitglieder verstärkt und verjüngt werden müsse. Zugleich wünschte sich Bärbel Enge mehr Verständnis für die jährliche VS-Listensammlung, deren finanzielle Mittel den Mitgliedern wieder zugutekommen. Unterstützt würden damit auch soziale Projekte für Kinder oder in Not geratene Bürger, wie die durch einen Brand in Rammenau oder im Oberland, sagte Bärbel Enge. Zum Abschluss der Senioren-Weihnachtsfeier in Goldbach dankte Ortsvorsitzende Gudrun Pscheidt den Helferinnen des Nachmittages und bat zum Gruppenfoto.

Text und Fotos: Gerald Heusinger

Weihnachtsfeier der VS-MG Putzkau

 

In diesem Jahr trafe sich die VS Mitgliedergruppe Putzkau am 06.12.2017 zu ihrer Weihnachtsfeier im Veranstaltungsraum bei Lindners.

In weihnachtlicher Atmosphäre bei Stollen, Kaffee, Kartoffelsalat und Würstchen durfte natürlich auch der Weihnachtsmann nicht fehlen. Er kam mit seinem Wichtel Max als Gehilfen und verteilte Geschenke. Dabei konnte er sogar noch gemeinsam mit allen Weihnachtslieder singen.

Auch der Bürgermeister der Gemeinde Schmölln- Putzkau, Achim Wünsche, war in diesem Jahr wieder zu Besuch.

Viel Spaß bereiteten die zwei alten Damen die unsere Weihnachtsfeier besuchten. Sie verteilten Lose und jeder bekam einen Preis.

Die Mühe der Vorbereitung hat sich gelohnt, denn es war ein sehr schöner Nachmittag für alle Teilnehmer und auch für das Jahr 2018 sind wieder viele interessante Veranstaltungen geplant.

 

Karin Rodig

Volkssolidarität hilft

Eine schöne Bescherung zur Weihnachtszeit

 

Weihnachtszeit, besonders in dieser Zeit ist es wichtig, Menschen in schwierigen Situationen zu helfen. Durch unseren Hilfsfond ist es der Volkssolidarität möglich, diese Menschen zu unterstützen.

Im November wurden wir durch einen Artikel in der SZ aufmerksam, wo über eine junge Frau berichtet wurde, die es in ihrem Leben nicht immer einfach hatte, aber nie aufgegeben hat.

Ihr Lebensmut und der Wille ihre Ziele zu erreichen, hat uns sehr beeindruckt. Ihr größtes Ziel ist, ihre Ausbildung zur Sozialassistentin erfolgreich abschließen zu können.

Um ihre schulischen Aufgaben erfüllen zu können, bleibt sie oft nach der Schule da, um den Computer im Haus nutzen zu können.

Für uns war klar, da müssen wir helfen. In einem Gespräch erfuhren wir, dass sie sich einen PC und einen Drucker wünscht, damit sie auch von zu Hause ihre schulischen Dinge erledigen kann.

Gesagt, getan… Am 20. Dezember besuchten wir die junge Frau in ihrer kleinen Wohnung und übergaben ihr eine vorzeitiges Weihnachtsgeschenk, einen eigenen PC und Drucker. Sie hat sich darüber sehr gefreut und wir sind mit einem guten Gefühl wieder nach Hause gefahren.