Wir sind ein großer Arbeitgeber im Raum Bautzen/Bischofswerda mit über 70 Jahren Erfahrung.

Über 300 hauptamtliche Mitarbeiter leisten jeden Tag hervorragende Arbeit.

Wir wissen, dass sich die Kinder in unseren Kindertagesstätten, die zu betreuenden Patienten unserer Sozialstationen, die Gäste unserer Tagespflegen und Kurzzeitpflege, die Klienten der Schuldnerberatung und Familienhilfe sowie die Bewohner unserer Seniorenwohnanlagen nur gut betreut und wohlfühlen, wenn sie von zufriedenen und kompetenten Mitarbeitenden betreut, gepflegt, versorgt und beraten werden.

Uns ist wichtig, dass wir dafür optimale Rahmenbedingungen schaffen.

  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf

 

  • wo es möglich ist, flexible Arbeitszeiten
  • in der Pflege keine bzw. kaum Teildienste

 

  • Einheitliche und transparente Regelungen der Arbeitsbedingungen und Vergütung
  • Sicherer Arbeitsplatz in motivierten Teams
  • Eine mit den Jahren der Betriebszugehörigkeit steigende Vergütung
  • Jahressonderzahlung
  • "Givve Card“ (monatlich 44,- Euro steuerfrei) für Mitarbeiter der Pflege
  • Regelmäßige und gezielte Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung
  • Moderne Arbeitsbedingungen (z.B. EDV gestützte Dokumentation in der Pflege)
  • Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten an Ihrem Arbeitsplatz
  • Gesundheit und Vorsorge

 

  • Firmenfitness
  • jährliche Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagement

Bei uns arbeiten Sie mit viel Freude in einem Verein, der Ihnen einen

sicheren Arbeitsplatz und die Mitarbeit in motivierten Teams garantiert.

Karriere beim

Kreisverband Bautzen e.V.

Warum wir ein attraktiver Arbeitgeber sind?

Darum bieten wir Ihnen

Aktuelle Stellenangebote

TERMINE 2017

 

22.12.2017

jeweils von

14:00 - 19:00 Uhr in der

Begegnungsstätte der VS,

Süßmilchstraße 1a - Bischofswerda

Schenken Sie Leben!

Spenden Sie Blut!

Das sagen Mitarbeiter über uns:

"Ich arbeite gern bei der Volkssolidarität weil ..."

Marie Putzer

Erzieherin Kita Märchenland Bischofswerda

 

Seit Sommer 2012 arbeite ich als Erzieherin in der Kindertagesstätte Märchenland.

Ich war damals sehr glücklich, dass die Volkssolidarität mir meine berufsbegleitende Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin ermöglicht hat. Es ist mein Traumberuf und ich schätze sehr, dass ich nach der Ausbildung fest eingestellt wurde.

Ich bin nicht nur Mitarbeiterin sondern auch Mitglied im Verein. Dies ermöglicht mir sehr viele attraktive Vorteile wie zum Beispiel ermäßigte Eintritte im Freizeitpark Belantis oder im Saurierpark in Kleinwelka.

 

Julia Hinz

Examinierte Pflegefachkraft in der Kurzzeitpflege

 

Nach meiner Ausbildung in der Kurzzeitpflege Volkssolidarität arbeite ich seit Herbst 2016 als examinierte Pflegefachkraft.

An meinem Beruf fasziniert mich, dass man eine sehr motivierende Arbeit leistet, weil man besonders ältere Menschen in ihrem Lebensalltag begleitet und unterstützt. Dafür erhält man sehr viel Dankbarkeit & Wertschätzung von ihnen zurück.

In unserer Gesellschaft gibt es immer mehr ältere und kranke Menschen und gerade deswegen wird jede helfende Hand gebraucht. Meine Arbeit, egal ob im Büro oder auf Station, macht mir großen Spaß!

 

Björn Schiede

stellv. Pflegedienstleiter Sozialstation Bischofswerda

Leiter Begleitdienst/Essen auf Rädern

 

Am meisten gefällt mir der soziale Gedanke, welcher hinter unserem Verein steht und immer präsent ist, denn ich bin ein Mensch der sich gern für andere engagiert. Seit ich hier arbeite, habe ich das Gefühl „Angekommen zu sein“. Ich arbeite mit den besten Kollegen zusammen, die ich je kennenlernen durfte. Es herrscht ein fast familiäres, aber dennoch respektvolles Arbeitsklima, egal in welcher Ebene. Vernünftige Arbeitszeiten sowie eine durchaus faire Bezahlung sind auch im „Paket Volkssolidarität“ enthalten. Ich bin unserem Verein wirklich sehr Dankbar, diese Chance bekommen zu haben. Ich wurde von Anfang an gefordert, aber was noch viel wichtiger ist, ich wurde auf dem Stand abgeholt auf dem ich damals war und zielstrebig gefördert. Dies eröffnete mir Wege mich weiterzuentwickeln und das habe ich auch getan. Alle diese Gründe haben dazu geführt, dass ich morgens gerne zur Arbeit komme und es auch bis zur Rente bei der Volkssolidarität tun werde.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:

"Chancen sind wie Sonnenaufgänge,

wer zu lange wartet, verpasst sie."

Sie haben Fragen zur Volkssolidarität oder möchten sich über Karrieremöglichkeiten im Kreisverband Bautzen e.V. informieren?

Frau Pietsch steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Romy Pietsch

stellv. Geschäftsführerin

 

 

Bahnhofstr. 21

01877 Bischofswerda

 

Tel.: 03594 / 7436 583

Wenn Sie sich für eine Stelle interessieren, können Sie uns hier auch eine Kurznachricht senden. Ein Mitarbeiter wird Ihre Fragen gerne beantworten.

 
 
 
 

Ausbildung:

Das sagen Auszubildende über uns:

Wir bieten Dir folgende Ausbildungsmöglichkeiten:

 

 

 

Altenpfleger(in)

 

 

Erzieher(in)

(Praxisplätze für schulische Ausbildung,

wenige Plätze berufsbegleitend)

 

Manja Hoffmann, Azubi zur Altenpflegerin 2. Lehrjahr

 

„…im September 2016 startete meine Ausbildung zur Altenpflegerin. Den theoretischen Teil absolviere ich am Institut für berufsbildende Fachschulen an Lehrgänge e.V. (Ibfl) in Bautzen, den praktischen Teil in unserer Kurzzeitpflege in Bischofswerda. Blockweise findet hier ein Wechsel zwischen beiden Ausbildungsinhalten statt, den ich persönlich ideal finde. Man kann so das theoretisch vermittelte Wissen anschließend oft gleich in der Praxis anwenden. Unsere Patienten sind für unsere Hilfe so dankbar und man bekommt zum Beispiel mit einem Lächeln sofort etwas für seine Arbeit zurück…. “

Bundesfreiwilligendienst (BFD):

 

Was ist der Bundesfreiwilligendienst?

 

Es engagieren sich Frauen und Männer für das Allgemeinwohl .Sie machen interessante Erfahrungen und stärken die eigene Kompetenz. Sie haben die Chance, sich beruflich (neu)-zu orientieren.

 

Sie erhalten ein Taschengeld von bis zu 500,- Euro und sind sozialversichert.

 

Der Einsatz dauert mindestens 6, höchstens 18 Monate für bis zu 40 Stunden in der Woche.

 

Wir bieten Einsatzstellen in unseren Kindertagesstätten sowie im Bereich Essen auf Rädern.

 

Sie haben Interesse an einem Einsatz im Bundesfreiwilligendienst?

Nähere Informationen erhalten Sie von:

Antje Lehmann-Schmidt

Koordinatorin Maßnahmen und Projekte

 

 

Bahnhofstr. 21

01877 Bischofswerda

 

Tel.: 03594 / 7436 52

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ):

 

Was ist ein Freiwilliges Soziales Jahr?

 

Ein Jahr, in dem 16-26 jährige (mit mind. Hauptschulabschluss) etwas für sich und andere tun können. Du wirst in die laufende Tätigkeit deiner Einsatzstelle einbezogen und bist ein zusätzlicher Mitarbeiter im Team. Freiwillige werden in der gesamten Laufzeit begleitet und haben Gelegenheit die vielfältigen integrierten Bildungsangebote für sich zu nutzen. Der Einsatz startet am 1. September und endet am 31. August des Folgejahres. In dieser Zeit bist Du jeweils 40 Stunden pro Woche in der ausgewählten Einrichtung tätig.

 

Du erhältst ein Taschengeld, Urlaubstage und bist sozialversichert.

 

Wir bieten jährlich ca. 10 Einsatzstellen, vorrangig in unseren Kindertagesstätten an. Unser Kreisverband ist die FSJ Einsatzstelle. Träger des FSJ ist das Netzwerk für Kinder- und Jugendarbeit in Bischofswerda.

 

Wenn Du gern ein Freiwilliges Soziales Jahr bei uns absolvieren möchtest, musst Du deine Bewerbungsunterlagen an das Netzwerk für Kinder- und Jugendarbeit schicken, welches die Koordinierung des Einsatzes übernimmt.

 

 

Mit Klick auf das Logo verlässt Du unsere Seite und gelangst zum