Sozialpädagogische Familienhilfe

Erziehungsbeistand

Die Sozialpädagogische Familienhilfe sieht sich als Hilfe zur Selbsthilfe und findet in der Regel als aufsuchende Hilfeform in der Familie statt.

Zielgruppen der Familienhilfe sind Alleinerziehende, Familien mit Kindern und Jugendlichen. Wir begleiten und unterstützen in Situationen, in denen das Selbsthilfepotential außer- und / oder innerfamiliär belastet ist und dadurch Hilfe zur Erziehung besteh. Wir legen unser Augenmerk auf die Erlangung von Kompetenzen der Klienten, Stärken und Potentiale der Familie zu erkennen und zu nutzen.

Wir sehen unser Tätigkeitsfeld der Sozialpädagogischen Familienhilfe im Schutz der Kinder vor Vernachlässigung, der Erziehungshilfe bei Überforderung der Eltern, in der Stärkung vorhandener Erziehungskompetenzen, der Vermeidung von Fremdunterbringung von Kindern, Alltagsbewältigung der Familie und der Integration der Familie in die Gesellschaft. Wichtig ist für unsere

Ein weiteres Angebot des Kreisverbandes der Volkssolidarität ist die Erziehungsbeistandschaft. Diese ambulante Form der Erziehungshilfe bietet Hilfs- und Unterstützungsangebote für auftretende Schwierigkeiten in der Erziehung von Kindern und Jugendlichen.

Unterschiedlichste erzieherische Problemlagen und sozial - emotionale Verhaltensauffälligkeiten können die Unterstützung durch einen Erziehungsbeistand erforderlich machen. Unser Ziel ist es, Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Schwierige krisenhafte Lebenssituationen, familiäre Spannungen, Auffälligkeiten im

Fachkräfte, Ressourcen einzelner Familienmitglieder zu fördern, sowie Hilfe und Unterstützung im Umgang mit Behörden und Institutionen zu bieten.

Die Gestaltung und Anregung einer sinnvollen Freizeitgestaltung nimmt in der Arbeit unserer sozialpädagogischen Fachkräfte einen hohen Stellenwert ein. Kinder und Jugendliche erleben dadurch Anerkennung und Integration in ihrem Umfeld.

TERMINE 2017

 

22.12.2017

jeweils von

14:00 - 19:00 Uhr in der

Begegnungsstätte der VS,

Süßmilchstraße 1a - Bischofswerda

Schenken Sie Leben!

Spenden Sie Blut!

sozialen Umfeld oder Konflikte im Schul- und Ausbildungsbereich können Erziehungsbeistand notwendig werden lassen.

Unsere sozialpädagogischen Mitarbeiterinnen stärken Jugendliche als Vermittler und arbeiten auf eine Stabilisierung von Situationen in der Familie, Schule und im sozialen Umfeld hin. Kinder und Jugendliche werden durch diese Begleitung und Betreuung befähigt, ihre eigene Fähigkeit der Problemlösung und Alltagsbewältigung wieder zu gewinnen. Sie erfahren konkrete Unterstützung und Hilfe bei der Bewältigung von Entwicklungsproblemen.

In diesem Bereich ist es unser Anspruch, dem Jugendlichen zu einer positiven Selbständigkeit zu verhelfen und ihn und seine Eltern zu befähigen, bestehende Konflikte u bewältigen.

Methodisch arbeiten wir nach einem integrierten Handlungsansatz. Es werden individuelle Beratungsgespräche, gruppen- und freizeitpädagogische Arbeit und Elternberatung angeboten und miteinander verwoben.

Die Sozialpädagogische Familienhilfe und der Erziehungsbeistandschaft sind grundsätzlich freiwillige Hilfsangebote. Vertrauen aufbauen und gewinnen und die Akzeptanz der Lebensumstände der Familien, bilden die Grundlagen unserer pädagogischen Arbeit. In allen Arbeitsbereichen wahren wir die Rechte und Pflichten unserer Klienten und stellen die Einhaltung des Datenschutzes und der Schweigepflicht sicher.

Ansprechpartnerin ist:

Ines Gräfe

SPFH / EB

 

Bahnhofstraße 21

01877 Bischofswerda

Tel.: 03594 / 74 36 53

Fax: 03594 / 74 36 37

Mobil: 0172 / 448 5523

ines.graefe@volkssolidaritaet-bz.de